Asyl: An­trä­ge nach Al­ter und Ge­schlecht & Ent­schei­de 2014–2017 laut BAMF

Zah­len, Da­ten, Fak­ten

Von 2014 bis 2017 wur­den in Deutsch­land gut 1,5 Mio Asyl­an­trä­ge ge­stellt und rund 1,7 Mio Ent­schei­dun­gen zu Asyl­an­trä­gen ge­trof­fen. Über 4/5 der An­trag­stel­ler wa­ren jün­ger als 36 Jah­re, von die­sen ca. 3/4 männ­li­chen Ge­schlechts. In 2017 wur­den in Deutsch­land mehr als dop­pelt so vie­le Asyl­ent­schei­de ge­trof­fen wie in der ge­sam­ten üb­ri­gen EU.

In die­sem Ar­ti­kel sind die Zah­len von 2014 bis No­vem­ber 2017 ent­hal­ten. Wir be­hal­ten uns vor, den Bei­trag zu ak­tua­li­sie­ren, wenn die Zah­len für De­zem­ber 2017 vor­lie­gen. Die Ab­wei­chun­gen zu den be­reits vor­lie­gen­den Zah­len wer­den al­ler­dings nur et­wa 1% be­tra­gen, die Ab­wei­chun­gen bei den Pro­zent­an­ga­ben wer­den so­gar noch weit ge­rin­ger aus­fal­len.

I. Asyl-An­trä­ge 

Von Ja­nu­ar 2014 bis No­vem­ber 2017 wur­den laut den Sta­tis­ti­ken des BAMF (Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge) ins­ge­samt gut 1,5 Mio Asyl­an­trä­ge ge­stellt, 1/2 Mio von weib­li­chen und 1 Mio von männ­li­chen Be­wer­bern. Über die Hälf­te der An­trag­stel­ler wa­ren zwi­schen 16 und 35 Jah­re alt. In die­ser Al­ters­grup­pe wur­den ca. 800.000 An­trä­ge ge­stellt, da­von 200.000 von Frau­en und 600.000 von Män­nern. Das er­gibt ei­nen Über­hang von 500.000 männ­li­chen An­trag­stel­lern ins­ge­samt, al­lei­ne in der AG 16 – 35 Jah­ren er­gibt sich ein Über­hang von fast 400.000 Män­nern.

Asyl- An­trä­ge 2014 bis 2017 laut BAMF [»De­tail­lier­te Auf­lis­tung]

Se­riö­se Schät­zun­gen gin­gen be­reits 2014 da­von aus, dass sich dar­über hin­aus ins­ge­samt ca. 200.000 bis 500.000 Aus­län­der oh­ne Be­hör­den­kon­takt [E] in Deutsch­land auf­hal­ten. Da­bei dürf­te es sich eben­falls vor­wie­gend um jun­ge Män­ner han­deln. Geht man da­von aus, dass sich die Ge­schlech­ter­re­la­ti­on in die­ser Grup­pe ähn­lich dar­stellt wie bei den re­gis­trier­ten Asyl­be­wer­bern in der AG von 16 bis 35 Jah­ren, so kä­me ein wei­te­rer Über­hang von 100.000 bis 200.000 jun­gen Män­nern hin­zu. Dies er­gä­be in den jun­gen Jahr­gän­gen ei­nen durch Mi­gra­ti­on be­wirk­ten Über­hang von rund 500.000 bis 600.000 jun­gen Män­nern.

Be­zieht man den durch­schnitt­li­chen Kna­ben­über­hang bei Ge­bur­ten in Deutsch­land [E] (2) von 5% mit ein, so er­gibt sich bei ei­ner Ge­samt­zahl von ca. 16 – 18 Mio Men­schen in Deutsch­land  in der AG 16 bis 35 Jah­re ein Über­hang von gut 1 Mio Män­nern (9 Mio Män­ner, 8 Mio Frau­en), was ei­nem Pro­zent­satz von 12,5% (10%-15%) ent­spricht. Dies hat ne­ben an­de­ren Fak­to­ren er­heb­li­chen Ein­fluß auf die künf­ti­ge Ent­wick­lung von Ge­sell­schaft und Be­völ­ke­rung.

Wird künf­tig – wie be­reits in 2017 – der zwi­schen CDU/CSU ver­ein­bar­te Richt­wert (von der CSU ger­ne ‘Ober­gren­ze’ ge­nannt) von 200.000 Mi­gran­ten pro Jahr ein­ge­hal­ten, so könn­te der Män­ner­über­hang in jun­gen Jahr­gän­gen pro Jahr um wei­te­re 1 bis 1,5 Pro­zent an­stei­gen.

II. Asyl- Ent­schei­de

Asyl-Ent­schei­dun­gen er­fol­gen Wo­chen, bis­wei­len Mo­na­te nach der An­trag­stel­lung. Das ist aber wohl nur ein Grund da­für, dass die An­zahl der Ent­schei­de von der An­zahl der An­trä­ge ab­weicht. Mög­li­cher­wei­se ge­hen auch un­ter­schied­li­che Ent­schei­de zu ein und dem­sel­ben Asyl­ver­fah­ren in die Sta­tis­tik mit ein. Denk­bar ist fer­ner, dass im Rah­men des Fa­mi­li­en­nach­zugs Ent­schei­de oh­ne An­trag­stel­lung er­fol­gen. Laut Be­richt des Fo­cus vom 29.08.2017 hat­ten bis da­hin 270.000 Per­so­nen An­spruch auf Fa­mi­li­en­nach­zug. Die­se Zahl soll laut Fo­cus in 2018 auf 390.000 Per­so­nen stei­gen.

Ent­schei­dun­gen über (Erst- und Fol­ge-) An­trä­ge 2014 – 2017:
1.686.365 (100%), da­von wur­den

… an­er­kannt als asyl­be­rech­tigt:
546.063 (32,4%) ins­ge­samt, da­von:
535.563 (31,8%) als Flücht­ling, §3 Abs. 1 AsylG und/​oder Art. 16 a GG
10.500 (0,6%) nach Art. 16a GG, al­so auf­grund in­di­vi­du­el­ler Ver­fol­gung

… sub­si­diä­rer Schutz (be­fris­te­tes Blei­be­recht)
255.202 (15,1%) Sub­si­diä­rer Schutz nach §4 Abs. 1 AsylG

… nicht an­er­kannt als asyl­be­rech­tigt:
885.100 (52,4%) ins­ge­samt, da­von
66.364 (3,9%) Ab­schie­be­ver­bot nach §60 Abs. 5 o. 7 Auf­en­thG
531.486 (31,5%) Ab­leh­nung
287.250 (17,0%) For­mel­le Ent­schei­dun­gen

»Er­läu­te­run­gen der un­ter­schied­li­chen Asyl-Ent­schei­de.

Laut ei­nem Ar­ti­kel der Zeit wa­ren Mit­te 2017 fast 300.000 Kla­gen ge­gen Asyl­be­schei­de an Ver­wal­tungs­ge­rich­ten an­hän­gig. Die Ge­rich­te sei­en über­las­tet, heißt es in dem Ar­ti­kel.

Ak­tu­el­le Mi­gra­ti­on

In 2017 ka­men re­la­tiv kon­stant mo­nat­lich gut 15.000 Mi­gran­ten nach D, das sind ca. 180.000 bis 200.000 pro Jahr. Die Mi­gran­ten kom­men über drei Haupt-Rou­ten: Aus Afri­ka über die Süd-Rou­te (Ita­li­en / Al­pen), aus Nah­ost über Schupf­lö­cher in der Süd­ost-Rou­te (Bal­kan- Rou­te) und aus dem Kau­ka­sus über die Nord-Rou­te (Po­len / Weiß­russ­land) (Bild: BND). Der Schel­men­streich be­rich­te­te im März:

Flücht­lings­kri­se: Mit­ten­drin statt schon vor­bei

Asyl-Sta­tis­ti­ken 2014 – 2017
Bun­des­amt in Zah­len 2014 (.pdf, bamf​.de, Er­satz­link)
Bun­des­amt in Zah­len 2015 (.pdf, bamf​.de, Er­satz­link)
Bun­des­amt in Zah­len 2016 (.pdf, bamf​.de, Er­satz­link)
Ak­tu­el­le Zah­len zu Asyl Jan-Nov 2017 (.pdf, bamf​.de, Er­satz­link)

Wei­te­re Links:
BAMF-Sta­tis­ti­ken 2016 (Schelm)
BAMF-Sta­tis­ti­ken 2015 (Schelm)
Wie der Hun­ger die Sy­rer in die Flucht trieb (FAZ) (E)
UN kür­zen Nah­rung für sy­ri­sche Flücht­lin­ge (n-tv) (E)
Flücht­lin­ge in Nah­ost müs­sen hun­gern (SZ) (E)
UN kür­zen Hil­fe für Flücht­lin­ge (Zeit) (E)
Mehr Asyl-Ent­schei­de in Deutsch­land als in ge­sam­ter EU (ET)
Mehr Asyl­ent­schei­dun­gen in Deutsch­land als im Rest der EU (Welt)
Hei­ra­ten im Li­ba­non (ORF)
Asi­en: Die Rück­kehr der Mäd­chen (Spek­trum)

Zu­satz­in­fo:

Erst­ver­öf­fent­licht: 2017-12-26
Zu­letzt be­ar­bei­tet: 2017-12-29

Ti­tel­bild: By Bwag (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wi­ki­me­dia Com­mons

Bei­trag mit Freun­den tei­len?
& Ent­schei­de 2014–2017 laut BAMF”> Share

4 Kommentare

  1. […] Schon jetzt gibt es nach 2,5 Jah­ren of­fe­nen Gren­zen in den jun­gen Jahr­gän­gen ei­nen Über­hang an Män­nern von 10% bis 15%, am En­de der 4. Amts­pe­ri­ode Mer­kels könn­ten es be­reits 20% sein und […]

    Antworten
  2. […] und Ri­va­li­tät ist da vor­pro­gram­miert. In Deutsch­land gibt es in­zwi­schen ei­nen Män­ner­über­hang in den jun­gen Jah­ren von min­des­tens 10% bis 15% und 5 mal mehr Mes­ser­an­grif­fe […]

    Antworten
  3. […] Asyl: An­trä­ge nach Al­ter und Ge­schlecht & Ent­schei­de 2014–2017 laut BAMF […]

    Antworten
  4. […] Al­lei­ne in der Al­ters­grup­pe 16 bis 35 sind es 600.000, bei ei­nem Über­hang von ca. 400.000 Män­nern. Auf­grund von So­zia­li­sa­ti­on und so­zia­len Per­spek­ti­ven so­wie in […]

    Antworten

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 + 13 =

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial