Gen­der

Maas will See­not­ret­tung mit Ti­cket nach Eu­ro­pa ver­knüp­fen. Bun­des­au­ßen­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD) möch­te laut ei­nem Be­richt des Spie­gel ein fes­tes Kon­tin­gent von Mit­tel­meer- Flücht­lin­gen in Deutsch­land auf­neh­men und for­dert zu die­sem Zwe­cke ein ‘Bünd­nis der Hilfs­be­rei­ten’ in Eu­ro­pa bzw. in der EU. Auf wel­cher ge­setz­li­chen Grund­la­ge will Maas dies tun?  Bei­trag mit Freun­den tei­len?

Weiterlesen

De­mo­gra­phie & Re­pro­duk­ti­on: Stell Dir vor, ein Volk hat kei­ne Lust mehr und kei­nen interessiert’s. Ist doch völ­lig Ba­na­ne, wer in CDU oder SPD oder an­ders­wo um den un­sicht­ba­ren Ele­fan­ten her­um tanzt, der im Raum steht. So­lan­ge das De­mo­gra­fie- Pro­blem der Deut­schen nicht the­ma­ti­siert wird, ist kei­ne Po­li­tik glaub­wür­dig. Bei­trag mit Freun­den tei­len?

Weiterlesen

Fa­mi­li­en­ar­beit als Be­ruf? Fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Ka­ta­ri­na Bar­ley sag­te in Ih­rer Re­de zum in­ter­na­tio­na­len Frau­en­tag im Bun­des­tag: “Dass Gleich­stel­lung noch im­mer nicht er­reicht ist, das liegt nicht an den Frau­en selbst, son­dern es liegt an be­stehen­den Macht­ver­hält­nis­sen.” Frau Bar­ley irrt. Bei­trag mit Freun­den tei­len?

Weiterlesen

Kan­del: Hin­rich­tung ei­nes jun­gen Mäd­chens durch af­gha­ni­schen Asyl­be­wer­ber und Ex-Freund. Am Mitt­woch, den 27.12 2017 wur­de das 15 – jäh­ri­ge deut­sche Mäd­chen Mia V. in ei­nem Dro­ge­rie­markt in Kan­del von dem an­geb­lich gleich­alt­ri­gen af­gha­ni­schen Asyl­be­wer­ber Ab­dul Mo­bin D. mit ei­nem 20 cm lan­gen Kü­chen­mes­ser re­gel­recht hin­ge­rich­tet. Bei­trag mit Freun­den tei­len?

Weiterlesen

Nea­pel, 1974: Ei­ne Frau gibt sich be­din­gungs­los hin. Stellt sich als Ob­jekt zur Ver­fü­gung. ‘Ich bin ein Ge­gen­stand’, lau­tet das Mot­to. 6 Stun­den lang darf je­der mit ihr ma­chen, was er will. ‘Ob­jek­te des Ver­gnü­gens’ und ‘Ob­jek­te der Zer­stö­rung’ lie­gen be­reit. Bei­trag mit Freun­den tei­len?

Weiterlesen

Ko­exis­tenz & Kul­tur­ge­ne­se im Plu­ra­lis­mus I.  An­ge­nom­men, in ei­ner mul­ti­kul­tu­rel­len, plu­ra­lis­ti­schen Ge­sell­schaft le­ben zwei un­ter­schied­li­che Kul­tu­ren / Re­li­gio­nen mit­ein­an­der. In Kul­tur A hat man be­schlos­sen, dass Söh­ne und Töch­ter ih­re Part­ner je­weils frei wäh­len dür­fen, ganz gleich wel­cher Kul­tur der Part­ner ent­stammt. In Kul­tur B ist es Brauch, dass die Vä­ter die Ehe­män­ner ih­rer Töch­ter aus­wäh­len und die Töch­ter aus­schließ­lich an Män­ner…

Weiterlesen
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial