Ge­schich­te

Der Ös­ter­rei­chi­sche Bun­des­kanz­ler Se­bas­ti­an Kurz gilt nicht als Freund of­fe­ner Gren­zen und der Mi­gra­ti­ons­agen­da, nach der Mas­sen- Zu­wan­de­rung pri­ma ist und nur oder weit über­wie­gend Vor­tei­le hat und die Kol­la­te­ral­schä­den, die sie mit sich bringt, zu ver­nach­läs­si­gen sei­en und da­her am bes­ten gar nicht er­wähnt wer­den, weil sie die Bür­ger in den Auf­nah­me­län­dern nur ver­un­si­chern wür­den.

Weiterlesen

Gibt es ei­gent­lich noch so­was wie ei­ne bo­den­stän­di­ge Mit­te? Ich mei­ne jetzt nicht die sich im­mer wie­der neu er­fin­den­de ‘Neue-​Deut­sche-​Wel­le-​Mit­te’, die ih­re ho­ri­zont­be­frei­te hin­ter­wäld­le­ri­sche Per­spek­ti­ve stets für den Na­bel der Welt hält, egal in wel­cher Sack­gas­se sie sich ge­ra­de tum­melt, son­dern die auf­ge­klär­te Mit­te, die Al­ter­na­ti­ve zu deut­schen Son­der­we­gen, die nach Har­mo­nie von Na­tur, Kul­tur, Er­fah­rung, Ver­nunft & Er­kennt­nis strebt…

Weiterlesen

[Netz­fund] Die Me­di­en fei­ern Mer­kel. Und zu­recht. Nach zä­hem Rin­gen ist es ihr ge­lun­gen, die eu­ro­päi­schen Staats­chefs da­von zu über­zeu­gen, dass ein­zig und al­lei­ne der deut­sche Mi­chel & Steu­er­zah­ler da­zu in der La­ge ist, die eu­ro­pa­wei­ten Kos­ten der Co­ro­na­kri­se, jetzt und in Zu­kunft, zu schul­tern. Welch staats­män­ni­sche Kunst, welch di­plo­ma­ti­sches Ge­schick! Bra­vo, bra­vis­si­mo!

Weiterlesen

Kurz: Ös­ter­reich wie­der in den Mit­tel­punkt stel­len! Ös­ter­reich wird künf­tig schwarz-grün – par­don: tür­kis-​grün – re­giert. Die auf­grund der zer­rüt­te­ten Be­zie­hun­gen zwi­schen ÖVP und SPÖ so­wie nach der Ab­sa­ge der FPÖ [2] an ei­ne Re­gie­rungs­be­tei­li­gung prak­tisch ein­zig mög­li­che Ko­ali­ti­on muss kei­ne schlech­te Lö­sung für die Al­pen­re­pu­blik sein: 

Weiterlesen