Frie­dens­no­bel­preis 2017 geht an ICAN

Der Frie­dens­no­bel­preis 2017 geht an die in­ter­na­tio­na­le Kam­pa­gne zur ato­ma­ren Ab­rüs­tung ‘ICAN’. ‘Die In­ter­na­tio­na­le Kam­pa­gne zur Ab­schaf­fung von Atom­waf­fen ICAN (In­ter­na­tio­nal Cam­pai­gn for the Ab­oli­ti­on of Nu­clear Wea­pons) ist ei­ne glo­ba­le Kam­pa­gne für die Ab­schaf­fung al­ler Atom­waf­fen durch ei­nen bin­den­den in­ter­na­tio­na­len Ver­trag – ei­ne Atom­waf­fen­kon­ven­ti­on. 2016 und 2017 war der Schwer­punkt der Ein­satz für und die Mit­ar­beit an den UN-Ver­hand­lun­gen für ei­nen Atom­waf­fen­ver­bots­ver­trag als ers­ten Schritt.’ (Wi­ki­pe­dia)

Pro­mi­nen­te Un­ter­stüt­zer der Kam­pa­gne sind u.a. der Da­lai La­ma, der ehe­ma­li­ge Ge­ne­ral­se­kre­tär der Ver­ein­ten Na­tio­nen Ban Ki-Moon und der Frie­dens­no­bel­preis­trä­ger Des­mond Tu­tu.

An­de­re hoch ge­han­del­te Kan­di­da­ten wie die EU-Au­ßen­be­auf­trag­te Fe­de­ri­ca Mo­g­her­i­ni aus Ita­li­en und der ira­ni­sche Au­ßen­mi­nis­ter Ma­ha­med Ja­wad Za­rif, die das Anti-Atomwaffen-‘Iran-Abkommen’ 2015 maß­geb­lich ver­han­delt hat­ten, das UN-Flücht­lings­hilfs­werk UN­HCR, Papst Fran­zis­kus, der Whist­leb­lo­wer Ed­ward Snow­den, der sau­di­sche Blog­ger Raid Ba­da­wi und die deut­sche Flücht­lings­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel gin­gen eben­so leer aus wie Au­ßen­sei­ter Do­nald Trump, der für sein Kon­zept ‘Frie­den durch Stär­ke’ vor­ge­schla­gen wor­den war.

Was die Aus­sich­ten von Bun­del­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel an­be­lang­te, so hat­te Welt-Jour­na­list Ro­bin Alex­an­der im Vor­feld in der Welt ge­schrie­ben: “Der No­bel­preis für Mer­kels Flücht­lings­po­li­tik wä­re so et­was wie ei­ne teu­re Fla­sche Whis­key, die ein Al­ko­ho­li­ker zum Start sei­ner Ent­zie­hungs­kur ge­schenkt be­kommt.”

Ti­tel­bild: ICAN-Lo­go auf Wi­ki­pe­dia
Bei­trags­bild: By *chris­to­pher* (Flickr: da­lai­l­ama1_20121014_4639) [CC BY 2.0], via Wi­ki­me­dia Com­mons

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.