R.I.P. Leo­nard Co­hen

Len­nie hat’s hin­ter sich. R.I.P. Leo­nard Co­hen!

Der “Schwar­ze Ro­man­ti­ker”, die ‘In­kar­na­ti­on un­er­füll­ter Wün­sche und nicht be­ant­wor­te­ter Fra­gen’ (Klap­pen­text Buch*) ist ver­gan­ge­nen Mon­tag in Los An­ge­les ver­stor­ben.

Die Haar­lo­cke mei­ner frü­hen Freun­din, die seit Jahr­zehn­ten als Le­se­zei­chen in dem Ge­dicht­buch* von ihm ver­wahrt lag, wel­ches ich heu­te nach lan­ger Zeit wie­der her­vor­kram­te, ist auch nicht mehr da.

Ich moch­te & mag Leo­nard Co­hen und sei­ne Mu­sik & Tex­te sehr.
Sie ge­ben dunk­len Stun­den Trost und hel­len Stun­den Wür­de.
Ein biss­chen be­nei­de ich ihn, zu­mal in die­sen Ta­gen.
Wer weiß - wo­mög­lich be­ginnt die Lie­be ja erst rich­tig,
wenn der letz­te Tanz zu En­de ist! …

Leo­nard Co­hen (Wi­ki­pe­dia)

Dance me to the End of Love

Lo­ver Lo­ver Lo­ver Co­me Back to Me

Ton­ight Will Be Fi­ne

The Par­tizan

Bird on the Wire

Bird on the Wire (2) -
mit ei­ner kur­zen Back­stage- Se­quenz wäh­rend ei­nes chao­tisch ver­lau­fen­den Kon­zerts

You Know Who I Am

Ly­rics ‘You Know Who I Am’

Songs from a Room (LP)

Die­se LP eig­net sich pri­ma, wenn man Lie­bes­kum­mer hat. In der Nacht vom zwei­ten auf den drit­ten Tag ist man un­ten auf der Tal­soh­le an­ge­kom­men. Von da an geht es berg­auf. Zu­nächst un­merk­lich, doch dann un­wi­der­steh­lich. Nach drei Ta­gen schließ­lich  fühlt man sich wie neu ge­bo­ren. Was kann ei­nem jetzt noch pas­sie­ren? 😉

Songs from Leo­nard Co­hen (LP, 1967)

Leo­nard Co­hen - 1968 BBC Broad­casts

Üb­ri­gens: Le­on­hard Co­hen hat auch Ge­dich­te und Bü­cher ge­schrie­ben. Zwei Ro­ma­ne ha­be ich ge­le­sen. Star­ker To­bak - zu­min­dest für mich als da­mals ca. 16-jäh­ri­gen - aber auch er­hel­lend. Ein Vor­ge­schmack auf das Le­ben und das, was noch so kam …

Hier ein paar Ge­dich­te (on­line).

Bü­cher von Leo­nard Co­hen
Das Lieb­lings­spiel (The Fa­vou­rite Game)
Schö­ne Ver­lie­rer (Be­au­ti­ful Lo­sers)
kann man bei Ama­zon be­stel­len. Oder al­les in ei­nem:
* Das Lieb­lings­spiel - Gedichte/​Lieder - Schö­ne Ver­lie­rer

Po­em

“I heard of a man
who says wor­ds so be­au­ti­ful­ly
that if he on­ly speaks their na­me
wo­men gi­ve them­sel­ves to him.

If I am dumb besi­de your bo­dy
while si­lence blossoms li­ke tu­mors on our lips
it is be­cau­se I he­ar a man climb stairs
and clear his throat out­side our door.”

Links:
Ab­schied von ei­nem Schmer­zens­mann (SZ)
Der ewi­ge Gen­tle­man (Spon)
Die Stim­me der Me­lan­cho­lie ist tot (DWN)

P.S. Am En­de al­ler Ta­ge ist je­der ein Aus­er­wähl­ter!

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn − 9 =